Karigasa’s kleiner Erfolgsguide V – Sammlerstücke

/, News, The Elder Scrolls Online - Guides, The Elder Scrolls Online - News/Karigasa’s kleiner Erfolgsguide V – Sammlerstücke

Karigasa’s kleiner Erfolgsguide V – Sammlerstücke

Grinden, Grinden und nochmal Grinden, oder einfach mächtig Dusel haben, darum geht es bei den Erfolgen rund um die Sammlerstücke. In anderen Worten muss man einfach so lange eine bestimmte Monsterart bekämpfen, bis endlich eines im Loot (Beute) eine Blaue Trophäe hat, die das jeweilige Sammlerstück ist. Im Umkehrschluss bringt es daher nichts, niedrig stufige Monster zu bekämpfen, da ab fünf Stufen unter dem Charakter Level (maximal 50, die VR Ränge zählen nicht als Level) Monster keine Beute mehr verlieren. Sprich wenn man mit einem Level 10 Charakter Level 6 oder höher wertige Monster farmt, besteht die Chance auf ein Sammlerstück. Das Sammlerstück selbst ist nicht an einen  bestimmten Charakter-Level gebunden und kann daher genauso gut mit einem Level 1 Char, wie mit einem Level 50 erspielte werden.

 

Guide V - trophaee

 

Karigasa´s Tipp: Wer erst einmal Kadwells Gold macht, hat gute Chancen durch die Monster-Loots aus den drei Questreihen, sowie den Neben-Quests die Trophäen zu erbeuten. Danach kann man gezielt die Fehlenden nach farmen. Das geht übrigens auch mit Twinks, da die Trophäen Account-Gebunden sind und somit auf den Charakter – mit dem der Erfolg gemacht werden soll – übertragen werden können.

 

Hat man eine Trophäe erbeutet, kann man zwei Dinge damit machen:

  • Mit einem Doppleklick, oder Rechtsklick “Benutzen” wählen und auf dem Charakter verwenden. Dann zählt der Teil-Schritt zu dem jeweiligen Erfolg auch nur zu diesem Charakter, oder
  • In die Bank legen und mit einem beliebigen anderen Charakter von dem selben Account benutzen

Ist das Sammlerstück verwendet, verschwindet es aus eurem Inventar und der jeweilige Teil-Erfolg wird frei geschaltet. Den Fortschritt der einzelnen Erfolge, kann man jederzeit im Erfolgsmenü unter Sammlerstücke kontrollieren.

 

Übrigens handeln kann man Trophäen nicht. Die einzige Möglichkeit mit bereits bekannten Trophäen etwas an zu fangen ist, sie entweder einem anderen Charakter des selben Accounts zu geben, oder sie beim nächsten Händler zu versilbern. Ein Sammlerstück gibt so in etwa 30-40 Gold. Die Drop Raten liegen nach meinen Schätzungen zwischen 0,1% und 1% bei selteneren Kreaturen – Sprich es kann durchaus vor kommen, dass man 1’000 und mehr Monster töten muss, um mit einer 100%igen Wahrscheinlichkeit die Beute zu erhalten.

Karigasa´s Tipp: Unterschätzt den Faktor “Dusel” nicht. Wenn man weiß, dass man von einer bestimmten Monsterart das Sammlerstück noch benötigt und da läuft/fliegt gerade zufällig ein Netch (Beispiel), nehmt ihn mit, wenn die Zeit es erlaubt. Wenn nichts drin ist war es ein guter Versuch, aber wenn was drin ist freut man sich um so mehr.

 

Viel mehr ist zu den Sammlerstücken nicht zu sagen.

 


 

Die Erfolge

Unten stehend habe ich die einzelnen Erfolge aufgeführt und ein paar Erklärungen und Tipps zu den Sammlerstücken gesammelt. Da ich leider nur im Aldmeri Dominion (AD) spiele sind die Angaben zu den Stellen, wo ich erfolgreich die Trophäen gefunden, oder die ich recherchiert habe auf AD bezogen.

 

Geheimnissammler der Dwemer

Guide V - Dwemer

  • Perfekt ausgeglichenes Gyroskop: Dwemer Sphären
  • Surrender Dynamo: Dwemer Spinnen

Wer ab und zu Avanchznel in Rift für die Rezepte der Dwemer Stiele farmt, der wird früher oder später die beider Trophäen bekommen. Sonnst empfehle ich noch die beiden Dwemer Ruinen in Deshaan “Bthonual” und “Unterbthanual”. Gut ist auch noch “Razaks Rad”, bitte beachtet aber, dass dies ein Gruppen-Verlies ist und schwächere Charakter mit den Gruppengrößen Probleme bekommen könnten.

 

Atronarchensammler

Guide V - Atronarchen

 

 

  • Schwelendes Ascheherz: Feuer Atronarch – für AD Spieler zu finden bei „der Zaubernarbe“ in Kargstein. Lässt sich prima mit Champion Points Farmen verbinden. Die Drop-Raten sind aber wirklich bescheiden und wer es schneller möchte braucht nen Twink, der in Schnittmark der bei „Weidenhein“ noch Loot bekommt (bis maximal 5 Level unter eurem aktuellen Level).
  • Fleischiger Symbiont: Fleisch Atronarch – Abamath in Malabal Tor wer dort noch Loot bekommt. Sonnst für AD Spieler sehr schwer zu Farmen und der mir einzig bekannte Platz außerhalb der Verliese, ist der Public Dungeon „Das Dorf der Verlassenen“ in Kargstein. Leider gibt es dort nur 3-4 auf der rechten Seite der Map
  • Ewigfrost: Frost Atronarch- für AD Spieler zu finden bei „der Zaubernarbe“ in Kargstein. Lässt sich prima mit Champion Points Farmen verbinden. Die Drop-Raten sind aber wirklich bescheiden und wer es schneller möchte braucht nen Twink der in Schnittmark, der bei „Weidenhein“ noch Loot bekommt (bis maximal 5 Level unter eurem aktuellen Level).
  • Knisternder Magnetstein: Sturm Atronarch- für AD Spieler zu finden bei „der Zaubernarbe“ in Kargstein. Lässt sich prima mit Champion Points Farmen verbinden. Die Drop-Raten sind aber wirklich bescheiden und wer es schneller möchte braucht nen Twink der in Schnittmark, der bei „Weidenhein“ noch Loot bekommt (bis maximal 5 Level unter eurem aktuellen Level).

Für Spieler des AD ist der Erfolg nicht so einfach zu erreichen, da der beste Platz für Atronarchen in Schnittermark liegt und ein LvL50-VR14 Spieler keinen Loot mehr bekommt.

 

Bestiensammler Tamriels

Guide V - Bestien

 

 

  • Schimmernder Bezoarstein eines Aliten: Alit – Für alle AD Spieler nicht so leicht ab zu schließen, da die einzigen Alit die ich außerhalb von Khenarthis Rast gefunden habe, nur wenige östlich des “Wegschrein der Schwefelbecken” in Steinfälle sind. Respawn ist lange und farmt sich sehr zäh dort. Hatte aber Glück und hab meine Beute dort bekommen. Sonnst kann man noch einen niedrig Level Charakter in Khenarties Rast zum Farmen schicken, dort gibst mehr als genug von den Freunden. Die Beute für den Teil-Erfolg nennt sich “Schimmernder Alitbezoar”, fragt mich nicht was dass ist.
  • Prachtvolles Fledermausfell: Große Fledermaus – Im “Krähenwald”, Steinfälle. Karigasa’s Tipp: Wer gerade erst anfängt mit dem Erfolg, dem bietet sich hier ein umfangreiches Repertoire an Fledermäusen, Spinnen, Geistern, Wölfen und Whisp, die in Gruppen vor kommen und recht schnell zu Erfolgen führen sollten. Ich persönlich habe nur die Fledermäuse gebraucht die sich im oberen Bereich befinden (an den Wölfen vorbei, rechts Schwenk vor dem Whisp Teich, durch die Höhle mit den Spinnen und dann auf dem Plateau nach dem Aufgang aus der Höhle).
  • Knorrige Bärenpranke: Bär – Optimaler Spot ist rund um “Die Bärenpranken-Miene” in Sturmhafen. Die Bären Re-Spawnen schon nach Sekunden.
  • Wolfszahnhalskette: Wolf – In Kombination mit dem Sammlerstück vom Werwolf habe ich in Bankorei oberhalb des Dorfes “Kerbalsgrund” eine gute Stelle gefunden. Respawn-Zeiten sind sehr kurz und man kann gut im Kreis farmen. Außerdem sind die HP der Monster gering.
  • Katzenkralle: Senche-Tiger, Säbelzahntiger – Ich habe in Rift rund um “Taarengrav” ganz im Westen die Säbelzahntiger gefarmt, und dabei ab und zu den Eis-Atronrachen bei “Die gefrorenen Ruinen” für einen gratis Seelenstein und die Chance auf “Ewigfrost” mitgenommen. Wenn der Spawn zu lang war, kann man gut die Runde um “Gethels Vigil” verlängern. Die Beute heißt “Kralle der Katze” – mal wieder abweichend vom Teil-Erfolg-Namen.
  • Träges Ei: Große Schlange, Sand Schlange – In der Alki’r-Wüste bei der “Die Ogerklinge” zusammen mit den Halsband des Sammlerstücks für die Schakale, kann man wunderschön immer im Kreis um die Oase beide Monster farmen. Respawn Zeiten für die Schlangen sind ein bisschen besser als für die Schakale.
  • Missgebildeter Kagoutizahn: Kagouti – anzutreffen in Schattenfeen rund um den “Wegschrein des Sickermorast”. Können gut mit der Wamsau kombiniert werden, zumindest hat es bei mir super geklappt. Die Übersetzungen der Sammlerstücke scheinen Probleme bereitet zu haben, auch hier ist der Drop “Deformierter Kagutizahn”, um den Teil-Erfolg “Missgebildeter Kagutizahn” frei zu schalten. Übrigens hab ich die Schlammkrabben auf den Wegen auch noch mit genommen, hatte aber kein Glück. Als reinen Farm Spott für die Krabben sind dort aber zu wenige.
  • Riesiger Mammutzahn: Mammut – Ostmarsch rund um “Drachensegen” findet man Mammuts mit brauchbaren Spawn Zeiten – außerdem sind die Mammuts prima Zielpuppen um Rotas, oder Schadens-Level zu prüfen. Die Drop-Rate ist nicht all zu niedrig.
  • Summender Stachel: Wamasu – Die Jungs findet man in Schattenfeen rund um den “Wegschrein des Sickermorast”. Können gut mit den Kagouti kombiniert werden, zumindest hat es bei mir super geklappt. Die Übersetzungen der Sammlerstücke scheinen Probleme bereitet zu haben auch hier ist der Drop “Summender Rücken”, um den Teil-Erfolg “Summender Stachel” frei zu schalten. Übrigens hab ich die Schlammkrabben auf den Wegen auch noch mit genommen, hatte aber kein Glück. Als reinen Farm Spott für die Krabben sind dort aber zu wenige.
  • Gallenablagerung: (Bull)-Netch – Einfach in Deshaan das schnellste Pferd ausgepackt, alles andere wie Pflanzen und Rohstoffe ausnahmsweise ignoriert, und auf alles was fliegt und Tentakel hat. Ich habe gelesen, dass das Sammlerstück nur von Bull-Netch droppt, kann das aber weder bestätigen noch belegen, da ich die Beute auch von einem Bull-Netch bekommen habe. Kann was dran sein, muss aber nicht. Falls einer der Leser anderes zu berichten hat, hinterlasst doch bitte eine kurze Nachricht. Ach ja die Beute heißt “Gallenmembran”, der Teil-Erfolg “Gallenablagerung”.
  • Grausamer Kragen: Schakal – In der Alki’r-Wüste bei der “Die Ogerklinge” zusammen mit den Ei des Sammlerstücks für die Schlangen, kann man wunderschön immer im Kreis um die Oase beide Monster farmen. Respawn Zeiten für die Schlangen sind ein bisschen besser als für die Schakale.
  • Schuppiger Durzoghaut: Durzog – ganz ehrlich, ich hab´s vergessen. Aber man findet die Jungs in Deshaan.

 

Chitinanhäufer

Guide V - Chitin

 

 

  • Versteinertes Spinnenei: Spinnen – Habe die “Schlammtalkaverne” zwischen “Burg Blauweg” und “Burg Drakenschein” in Cyrodiil gefarmt und dabei die zwei Sammlerstücke für Spinnen und Kwamer bekommen. Außerdem kann man dort gut den Truhen Erfolg machen (kurze Truhen respawn Zeiten) und Kuta Runen Farmen. Als dritte Fraktion findet man in der Höhle noch Goblins, die haben aber nichts besonderes.
  • Kalzinierter Tintenfisch: Kwamer – Siehe eins drüber.
  • Scharfkantige Mandibel: Donner-Käfer, Assasienen-Käfer, Shalk (Käfer) – Lucky Punch Drop beim Questen. Ich persönlich denke, die Käfer in der Alik’r Wüste rund um “Die Regenfängerfelder” im Westen, oder in Steinfälle “Senie” und “Die Schwefelbecken”.
  • Leuchtender Blutsack: Reifzecke – Lucky Punch Drop in dem Verlies „Selenes Netz“. Sonnst zu finden in Schattenfenn
  • Polierte Schalenscherbe: Schlammkrabbe – Korrektur, hatte ich doch mit dem Kagouti Farm Runde bekommen ohne es zu merken…auch nicht schlecht. Trotzdem finde ich den Spott dort nicht optimal und werde mich nochmal umschauen, wo man gezielt die Krustentiere farmen kann.
  • Geschätzter Wiederhaken: Skorpion – Hab keinen besseren Platz gefunden als Kargstein rund um den Wegpunkt „Drachenstern“. Für nicht AD Spieler wird Schnittmark die erste Wahl sein.
  • Facettenreiches Auge: Nixhund – Super Farm-Spot ist bei den “Die Graunebelfälle” im westlichen Steinfälle. Die Nixhunde einzeln sowie die zweier Gruppen spawnen extrem schnell, nur die dreier Gruppen sind normal. Das kann am Anfang zu Verwirrung führen, wenn man plötzlich in ne dreier Gruppe rennt, wo man keine erwartet. Ausnahmsweise stimmen der Teil-Erfolg und die Beute überein.
  • Hauchdünnes Winglet: Wespe – Der Drop war relativ schnell in in Bankorai rund um “Razaks Rad” zu bekommen. Dort findet man viele Wespen, wobei die Wespen mit Nest (Rot) keine Sammlerstücke im Loot haben.

 

Monstersammler

Guide V - Monster

  • Werwolfpekz: Werwolf – In Kombination mit dem Sammlerstück vom Wolf habe ich in Bankorei oberhalb des Dorfes “Kerbalsgrund” eine gute Stelle gefunden. Respawn-Zeiten sind sehr kurz und man kann gut im Kreis farmen. Außerdem sind die HP der Monster gering. Vorsicht: Die Trophäe in Game und die Beschreibung im Erfolg sind nicht identisch und weichen von einander ab. Die Beute zum Sammlerstück ist eine Halskette mit einem Amulett, Werwolfamulett oder so ähnlich.
  • Nasenring: Ogrim – Wer noch auf, oder unter Level 49 ist, der sollte nach Kalthafen in den “Turm der Lügen” Nord-Westlich der Vergessenen Stadt. Ab 50 geht der Farm-Spot nicht mehr. Für diejenigen habe ich leider nur die Deadra-Ruine in Deshaan “Die Phantom-Senke” gefunden. Wichtig ist, alles dort zu ignorieren und das Verlies “Die Senkenhöhle” zu finden. Der Ort ist Teil der “Phantom-Senke” und nicht separat auf der Karte eingezeichnet. Dort angekommen, findet man einige Ogrim, ABER: In dem letzten Raum, rund um den Altar in der Mitte, befinden sich am meisten von den Monstern. Wer diese in der richtigen Geschwindigkeit farmt, der kann immer im Kreis um den Altar ab-farmen. Was genau die Min/Max Zeit dafür ist habe ich nicht heraus gefunden, nur haben sich aus irgend einem Grund plötzlich die Respawn-Zeit verfünffacht und ich durfte brav warten. Ich gehe davon aus, dass ein Algorithmus die Spawn-Zeiten errechnet, dass wenn man in einem bestimmten Zeitfenster die Monster tötet, der Re-Spawn sehr kurz sind.
  • Trollschädel: Trol – Höhle in Cyrodiil. Hab leider den Namen vergessen und den Ort noch nicht wieder gefunden. Sobald ich es wieder weiß werde ich die Stelle updaten.
  • Ogerzehenring: Oger – Oger finden sich vor und nach dem Quest um “Shinjies Kessel” in Sturmhafen – lässt sich Prima mit dem Schlächtererfolg für die Monsterklasse Riesen kombinieren.
  • Steinernes Herz: Gargoyle – am besten in der “Verlorenen Stadt der Na-Totamba” in der Alik’r-Wüste. Vorsicht: Für AD Spieler ist das ein Level VR 9 Gruppen Verlies, in dem die Monstergruppen auf dementsprechend groß sind und für schwächere Spieler durchaus problematisch sein können. Die Gargoylen lassen sich prima im Kreis farmen, indem man – sobald man die offene Ruinen-Stadt erreicht hat – im Kreis ab-farmen kann. Am besten nach der Höhle links halten, die Treppen runter, Gorgoyle Nummer 1, weiter den Treppen folgen in Richtung dem Gruppen-Event, dann U-Turn Links, Gorgoyle Nummer 2, runter zu den Käfern und wieder links, Gorgoyle Nummer 3, den Fallen-Gang entlang, Gorgoyle Nummer 4 und 5, runter zu den Käfern, rechts 1 Pack danach Gorgoyle Nummer 6, über die Brücke Gorgoyle Nummer 7 und dann sind wir schon wieder am Anfang. das Spiel solange bis das Sammlerstück in der Beute zu finden ist. Übrigens droppen die Trash Gruppen die Urne aus dem Erfolg “Begräbnisurne”. Also wer die Geister schon hat, aber die Urne noch nicht dem empfehle ich hier weiter zu machen.
  • Zweite Haut: Lamia – Kalthafen rund um den See unterhalb von “Der Mondlose Gang”. Diesmal weicht die Beute-Beschreibung nicht nur von dem Teil-Erfolg ab, sondern der Übersetzer hat sich wirklich nicht mit Ruhm besudelt: “Das zweite Haut”, schnalle sogar ich, dass das grammatikalisch nicht erste Sahne ist.
  • Makellose Schwanzfede: Harpie – Rund um “Die Tränen der Entehrten” in der Alik’r-Wüste. Wenn man nicht zu schnell ist kann man immer im Kreis um die Werkbank die Harpien bekämpfen. Die Respawn-Zeiten sind normal.

 

Sammler der Natur

Guide V - Natur

 

  • Ursprünglicher Sprössling: Zweiglinge – Guter Spot ist Kalthafen rund um den Baum “Der Mondlose Gang”, kann sehr gut nach einiger Orientierung im Kreis gefarmt werden und vor allem mit den Würgern kombiniert werden.
  • Peitschender Tentakel: Würger – Guter Spot ist Kalthafen rund um den Baum “Der Mondlose Gang”, kann sehr gut nach einiger Orientierung im Kreis gefarmt werden und vor allem mit den Zweiglingen kombiniert werden. Ich hatte das Sammlerstück aus dem Veteranenverlies “Stadt der Asche” – Prolog, dort sind in etwa 8 Würger – mit einer mir eingebildeten – hohen Dropp Chance.
  • Messingringe: Neriede – Sturmhafen, oben bei “Azuras Stern”. Wenn ich noch einen besseren Spot entdecke werde ich es hier posten, da insgesamt dort nur 6 Stück mit normalen Spawn Zeiten sind. Jedoch hatte ich nach der 8. Runde das Sammlerstück, dass wie immer nicht mit dem Erfolg übereinstimmt und sich “Messingfußspangen” schimpft.
  • Koboldstatue: Kobold – War ein “Lucky Punch Drop” während ich am Questen war.
  • Eisgebundener Wirbel: Eis Geist – Sehr selten, aber hatte relativ schnell einen Erfolg in dem Öffentlichen Dungeon „Die Löwengrube“ in Rift. Vergesst nicht die einzelnen Packs an Säbelzahntigern (Chance auf die Kralle) mit zu nehmen.
  • Verknotetes Herz: Schlurfer – Findet man in ausreichender Zahl in Bankorei  “Die Dohlenbucht” ganz oben auf der Map. Spawn Zeiten sind normal. Noch einfacher wird es nach Abschluss des Quest-Hub, da dann außer den Schlurfern alle anderen NPC freundlich sind. Optimaler Farm Spot.
  • Glühender Überrest: Whisp – Ein prima Spot ist nord-östlich des “Dolmen von Gavaudon” in Sturmhafen bei den Sandbänken dort sind etwa 8 Whisps. Die Respawn-Zeiten sind aber extrem Kurz.

 

Scherbensammler des Reich des Vergessens

Guide V - Scherben

  • Horn einer Unheilsbrut: Banekin bzw. Unheilsbrut – Bingo Bongo Farm Spott für beides “Horn einer Unheilsbrut” und “Brennedes Deadrothauge” ist “Das Damar Gehöft” ziemlich in der Mitte von Bankorai. Vergesst nicht den Meisterjäger an zu schalten, dann gehts wirklich schnell. Spawn zeiten sind Medium bis Schnell.
  • Daedrische Afterklaue: Clannbann – sind in größerer Zahl in Deshaan “Der Schrein des heiligen Veloth” zu finden. War wirklich zäh, kann aber auch einfach Zufall sein und ich hatte Pech. der Drop ist bestätigt dort.
  • Brennedes Deadrothauge: Deadroth – 1A Farm Spott für beides “Horn einer Unheilsbrut” und “Brennedes Deadrothauge” ist “Das Damar Gehöft” ziemlich in der Mitte von Bankorai. Vergesst nicht den Meisterjäger an zu schalten, dann gehts wirklich schnell. Spawn zeiten sind Medium bis Schnell.
  • Verdorbener Eisenkragen: Scamp – Kalthafen, am “Schrein von Kyra” lässt sich eine gute Runde um den See farmen und die Scamps mit den Spinnen-Deadra kombinieren. Die Spawn-Zeiten sind eher Kurz, also selbst wenn (wie bei mir die Scamps vor den Spinnen-Deadra droppen) man die Runde verkürzt, hatte ich immer die Spinnen-Deadra wieder gespawnt. Ein bisschen langsamer sind die Scamps. Wer nur die Scamps solo farmen will, gibt es sicher noch bessere Stellen. Wie so oft heißt der Drop “Erstickender Eisenkragen” und weicht von dem Teilerfolg-Namen ab.
  • Spinnenkrone: Spinnen Deadra – Kalthafen, am “Schrein von Kyra” lässt sich eine gute Runde um den See farmen und die Spinnen-Deadra mit den Scamps kombinieren. Die Spawn-Zeiten sind eher Kurz, also selbst wenn (wie bei mir die Scamps vor den Spinnen-Deadra droppen) man die Runde verkürzt, hatte ich immer die Spinnen-Deadra wieder gespawnt. Ein bisschen langsamer sind die Scamps. Wer nur die Scamps solo farmen will, gibt es sicher noch bessere Stellen. Wie so oft heißt der Drop “Krone der Spinner” und weicht von dem Teilerfolg-Namen ab.

 

Untotenhorter

Guide V - Untote

  • Hand des Ruhms: Zombie – War ein “Lucky Punch Drop” während ich die Daily Quest Veteran Verliese “Kanalisation” in Sturmhafen gemacht habe. Ist eine gute Methode und mein Tipp: Holt euch dieses Sammlerstück über die Daily Veteran oder Nicht-Veteran Herausforderungen der Unerschrockenen. Sonnst gibt es tonnenweise Möglichkeiten. Ich persönlich würde es rund um “Taras Segen” in der Alik’r Wüste versuchen.
  • Klappernder Schädel: Skelett – Und noch ein “Lucky Punch Drop” während ich die Quests in Kargstein gemacht habe. Trotz des Gruppen Kontent ist des 4-5 Spieler Verlies “Molavar” in Kargstein ein optimaler Ort. Ich hatte dort sogar noch einen zweiten und dritten Drop. Wer gerne solo unterwegs ist dem empfehle ich “Westmüh” in Glenumbra in Verbindung mit dem Sammlerstück für die Geister. Sonnst ist die “Halle Der Toten” – öffentliches Verlies in Ostmarsch ein guter Platz. Insgesamt sollte es kein Problem sein einen geeigneten Ort zu finden, Skelette gibt es wirklich ausreichend in der Welt.
  • Geisterfessel: Gespenst (mit Kutte und Kapuze) – Solo Verlies “Vathacen” in Cyrodiil (östlicher Rand der Karte) hat einige Gespenster, ABER, aus mir nicht ersichtlichen Gründen droppen die Gespenster in dem Verlies die Sammlerstücke für Gespenster und für Geister. Warum die Entwickler das so umgesetzt haben ist mir ein Rätsel, aber ich muss ja nicht alles verstehen. Zumindest reduziert sich die Chance das richtige Sammlerstück zu bekommen zusätzlich um 50%. Hat man beide noch nicht, ist es sicher kein schlechter Ort um es zu probieren. Der beste Spot, soweit ich es in Erfahrung bringen konnte, ist für das reine Sammlerstück der Gespenster in Glenumbra und um “Westmüh”.
  • Begräbnisurne: Sand-Soldat, Mumie – Mein Tipp ist die “Krypta der Verstoßenen” (Drop bestätigt, hab es selbst dort gefarmt) in Bankorei. Die Beute haben die Untoten Krieger-Mumien. Daneben besteht die Chance auf das Sammlerstück der Geister, wovon zusätzlich zu den Mumien etwa 10 in dem Verlies vorkommen. Als kleinen Leckerli empfehle ich, jede zweite Runde den Verlies-Boss für einen gratis Seelenstein mit zu nehmen. Außerdem gehe ich inzwischen von Absicht der Entwickler aus, da es für einen Übersetzungsfehler zu oft vor kommt: Das Sammlerstück selber nennt sich “Kryptakrug” und der Teil-Erfolg “Begräbnisurne”. Übrigens besteht die Chance auf das Sammlerstück auch bei den Sandsoldaten in der Prüfung “Hel Ra”. Sprich, wenn die Gruppe nicht auf Zeit spielt lohnt sich das Looten. Wer die Geister schon hat, dem empfehle ich in der “Verlorenen Stadt der Na-Totamba” in der Alik’r-Wüste weiter zu machen und die Chance neben der Urne auf das Steinerne Herz der Gargoylen zu haben.
  • Zuckende Draugrhand: Draugr – Zu finden in “Die Sturmhang-Krypta” oder ähnliche Nord-Gräber in Ostmarsch. Neben den Draugr findet man dort noch Geister, die mir zusätzlich noch das Sammlerstück als Beute hatten. Außerdem ein Solo-Verlies Boss mit wenigstens einem Seelenstein alle 2 Runden. Die Beute (“Zuckende Draugr-Hand”) ist ausnahmsweise mal fast die Selbe, wie der Teilerfolg nur ein Bindestrich unterscheidet sie.
  • Ektoplasmische Entladung: Geist (ohne Kapuze) – Boaahh…das war Arbeit. Entweder war nur das “Dusel” abhanden gekommen, oder die Drop-Rate ist wahnsinnig niedrig. In Sturmhafen “Aphrensheim” lungern einige davon herum und können prima im Kreis bekämpft werden. Respawn Raten sind niedrig bis normal. Auch hier Übersetzungsfehler oder gewollt, aber das Sammlerstück nennt sich “Ektoplasmische Entlassung” nicht Entladung.

 

Karigasa’s Tipp: Wenn man die Sammlerstücke der Draugr und Mumien (wie ich) in den vorgeschlagenen Solo-Verliesen farmt, besteht eine gute Chance gleichzeitig das Sammlerstück der Geister zu bekommen und muss die Kollegen nicht separat farmen. Das Sammlerstück der Zombies lässt sich Prima mit den täglichen Veteran-Quests kombinieren und es besteht eine gute Chance auf den “Klappernden Schädel” der Skelette dort.

 


 

Inzwischen habe ich alle Erfolge (bis auf die Atronarchen) geschart, sprich alle Angaben sind soweit getestet. Bei alle angegebenen Orte habe ich einen Drop bekommen.

Update Patch 2.1.4 soweit sollte sich nichts geändert haben

 

Besonders bei diesem Erfolg wünsche ich euch mehr Glück als Erfolg, das braucht man dringend.

 

 

Karigasa mit Dank an Baby Bonkers für den Erfahrungsaustausch.

2017-06-24T12:14:46+00:00

About the Author:

avatar

3 Comments

  1. avatar
    Shaneigen 16. März 2015 at 14:37

    Nice. Gute Arbeit!!

  2. avatar
    Lady Elana 8. April 2015 at 12:19

    Hier ein paar Spots die ich noch kenne:

    Schwelendes Ascheherz: Auridon, Das Funkeltal. Die Quest führt in ein Verlies wo ca. 20 Feueratronachen auf engsten Raum sind.

    Gallenablagerung: Bal Foyen gibt es die meisten Netch Bullen.

    Schuppiger Durzoghaut:

    Leuchtender Blutsack: Schattenfenn, Xal Ithix

    Trollschädel: Ostmarsch, Thuvalds Holzfällerlager

    Ursprünglicher Sprössling: Ostmarsch, Thuvalds Holzfällerlager

    Geisterfessel: Deshaan; Die vergessenen Krypten

    Begräbnisurne: Schattenfenn; Die Ruinen von Gandranen

    Ektoplasmische Entladung: Deshaan; Das Tal der Geisterschlange

    Wolfszahnhalskette: Steinfälle; Krähenwald

    Glühender Überrest: Steinfälle; Krähenwald

    Verknotetes Herz: Glenumbra; Kalthaus

    Messingringe: Grünschatten; Nerieden Tempel

    • avatar
      Lady Elana 8. April 2015 at 12:25

      Schuppige Durzoghaut: Sturmhafen; Die Knochenknacker Ruinen

Leave A Comment